Nachbarschaftshilfe Plus

NachbarschaftsHILFE PLUS ist ein burgenländisches Sozialprojekt zur Ergänzung von Pflegediensten, welches auf Gemeindenebene sozialen Hilfsbedarf mit Angeboten von ehrenamtlichen HelferInnen verbindet. Durch die Zusammenarbeit von Jung und Alt soll dadurch die Dorfgemeinschaft gestärkt werden.

Und so funktioniert´s:

BürgerInnen der teilnehmenden Gemeinden können sich im jeweiligen NachbarschaftsHILFE PLUS Büro melden, wenn sie beispielsweise Hilfe bei Besorgungen wie Fahr- und Einkaufsdiensten brauchen oder einfach nur jemanden zum Tratschen, Kartenspielen oder Handarbeiten suchen.

Darüber hinaus wird auch ein gemeinsamer Spaziergehdienst oder eine vorübergehende Kinderbetreuung angeboten. Auch Informationen des Sozial- und Gesundheitsbereich (z.B.: Themen wie Tagesmutter, Pflegedienst, Essen auf Rädern, Selbsthilfegruppen, etc.) können über die Plattform eingeholt werden. All diese Dienste werden den BürgerInnen – unterstützt durch Land und Gemeinde – kostenlos zur Verfügung gestellt. Dabei sind die Ehrenamtlichen versichert und erhalten Fahrtspesenersatz, sowie entsprechende Schulungen.

Alle teilnehmenden Gemeinden sind unter der Telefonnummer 0680/ 111 05 und der Entsprechenden Durchwahl zu erreichen:

  • Horitschon, Unterpetersdorf und Lackendorf – Durchwahl 11
  • Unterfrauenhaid und Lackenbach – Durchwahl 12
  • Steinberg-Dörfl und Piringsdorf – Durchwahl 09
  • Kobersdorf – Durchwahl 02
  • Stoob – Durchwahl 24

Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Projektbeginn im ersten Quartal 2019 auch für die burgenländischen Gemeinden Nickelsdorf, Hornstein, Müllendorf, Hirm, Mattersburg, Neutal, Wolfau, Markt Allhau und Loipersdorf Kitzladen.

Details und weitere Informationen zur Initiative „NachbarschaftsHILFE PLUS“ sind auf der zugehörigen Webseite nachzulesen.

Grafik: © NachbarschaftsHILFE PLUS