Servicestelle „EU und internationale Kooperation“

Im Landesschulrat Burgenland gibt es ab sofort eine neue Servicestelle für LehrerInnen, die an europäischen und internationalen Kooperationen interessiert sind. Hier soll künftig Information, Unterstützung sowie Beratung zu Vernetzungsangeboten und Mobilitätsprojekten angeboten werden.

Die Schulen können sich dort über Projekte und EU-Fördergelder informieren. Dadurch soll eine länderübergreifende Zusammenarbeit zwischen den Schulen und PädagogInnen gefördert werden. In erster Linie geht es um eine Förderung der Mehrsprachigkeit von LehrerInnen und SchülerInnen, sowie um eine generelle Steigerung des Interesses an der Europäischen Union. Auch Informationen rund um das EU-Programm „Erasmus+“ sollen bei der Servicestelle zugänglich sein, um den LehrerInnen-SchülerInnen-Austausch mit internationalen Schulen zu steigern.

Die Servicestelle befindet sich im Dachgeschoss des burgenländischen Landesschulrats in Eisenstadt und ist von Montag bis Freitag besetzt. Erreichbar ist sie unter der Telefonnummer 02682/710 1323 oder per E-Mail unter christine.rammesmayer@lsr-bgld.gv.at und christian.pronai-mariel@lsr-bgld.gv.at. Weitere Informationen zum Angebot sind auf der zugehörigen Webseite nachzulesen.

Grafik: © Fotolia